Daniel Zimmermann | Bürgermeister der Stadt Monheim am Rhein

Sie befinden sich hier: Startseite»Kategorien»Stdtepartnerschaften»Monheimer Delegation intensiviert Kontakte nach Istanbul

Dienstag | 25. November 2014 | 16:11 Uhr

Monheimer Delegation intensiviert Kontakte nach Istanbul

Bürgermeister und zwei Fraktionsvorsitzende zu Besuch im Stadtbezirk Ataşehir

Von einem Wochenende mit interessanten Begegnungen und vielen guten Gesprächen kehrte Bürgermeister Daniel Zimmermann an diesem Sonntag, 23. November, aus Istanbul zurück.

In Begleitung der beiden Ratsfraktionsvorsitzenden Markus Gronauer und Werner Goller war Zimmermann in die Türkei gereist, um dort die bereits seit längerer Zeit geknüpften Kontakte zu den Verantwortlichen des Bezirks Ataşehir weiter zu intensivieren. Eines der Kernziele ist hierbei vor allem der weitere Auf- und Ausbau von Schüleraustauschen. Bereits seit dem Jahr 2010 bestehen Kontakte zwischen dem Monheimer Otto-Hahn-Gymnasium und dem Cağaloğlu Anadolu Lisesi in Istanbul. Auch seitens der Sekundarschule und der Peter-Ustinov-Gesamtschule gibt es ein großes Interesse an künftigen Begegnungen und Kooperationen mit Schulen in der türkischen Großstadt. Ein Interesse, das von türkischer Seite spürbar freundlich und ebenso offen erwidert wird.

Begleitet wurde die Monheimer Delegation auch von Engin Altinova, der seit 2011 die deutsch-türkische Tanzgruppe am Otto-Hahn-Gymnasium betreut und hierfür im Januar mit dem Integrationspreis der Stadt geehrt wurde. Altinova war es auch, der vor längerer Zeit erste Bande nach Istanbul geknüpft hatte. Seit inzwischen drei Jahren werden Monheimer Schüler regelmäßig zum türkischen Kindertag nach Ataşehir eingeladen. Die deutsch-türkische Tanzgruppe trat hier schon vor tausenden jubelnder Zuschauer auf. Im Juni dieses Jahres weilte eine türkische Schülergruppe eine ganze Woche lang zu Gast in der Gänselieselstadt. Begleitet wurde ihr Besuch vom 27. bis 29. Juni auch von einer offiziellen Delegation, unter anderem mit zwei der vier stellvertretenden Bürgermeister aus Ataşehir. Nun also der Gegenbesuch aus Monheim am Rhein am Bosporus.

Nach einem Empfang im Rathaus beim dortigen Bürgermeister und dessen Stellvertretern trafen Zimmermann, Goller, Gronauer und Altinova hier auch wieder auf die Kinder, die im Sommer zu Gast in Monheim am Rhein waren sowie auf deren Eltern, die inzwischen die Gründung eines Partnerschaftsvereins zur weiteren Pflege der Kontakte nach Monheim am Rhein ins Auge gefasst haben. „So etwas könnten wir uns als Gegenpart dann natürlich auch bei uns sehr gut vorstellen“, zeigte sich Bürgermeister Daniel Zimmermann von der Idee ebenso angetan wie vom Gesamtbesuch in Ataşehir. „Wir haben eine wirklich interessante, wirtschaftlich aufstrebende und sehr dynamische Stadt gesehen.“ Auch einer weiteren Intensivierung der Kontakte steht Zimmermann sehr positiv gegenüber. „Das ist gut für die deutsch-türkischen Beziehungen insgesamt. Es ist gut für die vielen Monheimer bei uns, die einen türkischen Migrationshintergrund haben. Es ist aber auch gut für die, die diesen Hintergrund nicht haben, und die mit der Türkei so ein sehr schönes Land und seine Menschen näher kennenlernen können.“

Die Sechzehn-Millionen-Metropole Istanbul ist in 39 Bezirke gegliedert, die organisatorisch alle über einzelne Bürgermeister und mehrere hauptberufliche Stellvertreter geführt werden, über denen dann noch eine Art Oberbürgermeister und ein Gesamtstadtrat stehen. Ataşehir ist einer dieser Bezirke im asiatischen Teil. Auf 25 Quadratkilometern, und damit durchaus vergleichbar mit der Fläche von Monheim am Rhein, leben hier rund 400.000 Menschen.

zurück zur Übersicht...

Bürgermeister der Stadt Monheim am Rhein

Aktuelle Fotos

Regelmäßig aktuelle Bilder auf Instagram: @daniel_zmm

    Instagram

    Aktuelle Meldungen

    Daniel Zimmermanns Meldungen auf Twitter: @ZimmermannD

    Bürgersprechstunde

    Die Bürgersprechstunde findet jeden Donnerstag von 15-17 Uhr und nach Vereinbarung in Raum 142 im Monheimer Rathaus statt.

    Bitte melden Sie sich vorher telefonisch unter der Nummer (02173) 951-800 an.

    Kontakt

    Telefon (02173) 93775-46
    Telefax (02173) 93775-48
    E-Mail zimmermann@peto.de